Science Fiction, Fantasy & Besonderes
Kategorie: Bücher
Science Fiction

PR NEO 9 - Rhodans Hoffnung

06.08.2017

Sommer 2036: Terrania ist ein Zukunftstraum, der Millionen von Menschen fasziniert. Diese Vision entsteht mitten in der Wüste Gobi, fern von den Zentren der Zivilisation. Roboter der außerirdischen Arkoniden erbauen eine Stadt, die einmal das Zentrum einer geeinten Menschheit werden soll.

In der Zwischenzeit steht die Erde am Rand eines globalen Atomkrieges. In einigen Ländern mehren sich die politischen Unruhen, während andere Staaten hektisch aufrüsten. Will Perry Rhodan den Frieden sichern, muss er sich in den Besitz aller arkonidischen Technologie bringen, die es auf der Erde gibt - er tritt gegen das amerikanische Militär an.

Alles verändert sich, als ein Notruf die Erde erreicht: Im System der blauen Sonne Wega tobt ein Krieg, quasi in direkter kosmischer Nachbarschaft. Rhodan und eine Gruppe von Begleitern starten zum ersten interstellaren Flug der Menschheit…


Das Buch

Die zweite Staffel trägt den Titel Expedition Wega und umfasst acht Taschenbücher. Rhodans Hoffnung bildet den Auftakt hierzu.

Während Reginald Bull, die desertierten Soldaten der chinesischen Armee und zehntausende Freiwillige damit beschäftigt sind, die Vision der Weltstadt Terrania in Realität zu verwandeln, versuchen Perry Rhodan, Thora und einige Mutanten das Arkonidenschiff TOSOMA IX dem amerikanischen Militär zu entreißen. Natürlich setzen die Amerikaner alles daran, dies zu verhindern. Ein riskanter Plan soll helfen.

„Irgendeine Ahnung, wie es in Terrania zugeht?“
Mildred und Julian wechselten einen Blick.
„Na ja, ein gewisser Julio hat uns…“
„Julio! Ihr habt Glück, dass er euch nicht gleich verkabelt und in
die Cyborg-Community assimiliert hat, von der er pausenlos schwärmt!“
Timothy hob die Hand und hielt sie vor die Augen.
Wie ein Datenvisier – oder ein Brett vor dem Kopf.

Da die Handlung nahtlos an die vorherige Staffel anschließt, findet ein fließender Übergang von den Geschehnissen auf der Erde zum Aufbruch der Terraner in die Weiten der Galaxie statt.

Die altbekannten Charaktere werden glücklicherweise übernommen, obwohl auch neue Figuren in der Geschichte ihren Platz erhalten. Da diese natürlich eigene Ziele verfolgen, erhält die Haupthandlung noch einmal eine neue Dynamik. Noch ist nicht ganz klar, welche – wichtigen oder unwichtigen – Rollen diese neuen Charaktere übernehmen werden, aber es ist durchaus schon absehbar, dass sie Einfluss auf den weiteren Verlauf der Handlung haben werden.

Es scheint, als müsse Rhodan für jeden Erfolg, den er verbuchen kann, auch einen Rückschlag hinnehmen. Man wartet beim Lesen förmlich darauf, dass die nächste Katastrophe über den Helden hereinbricht.

Das Buch endet – wie sollte es auch anders sein – mit einem fiesen Cliffhanger.


Das Fazit

Ich finde die Überleitung in die neue Staffel, die zugleich ein neues Zeitalter für den Planeten Erde einläutet, sehr gelungen. Ich hatte befürchtet, dass ein Zeitsprung vorgenommen wird und man dadurch die eigentliche Entwicklung Terranias verpasst, nur um den Raumfahrtaspekt weiter voran zu treiben.

Es ist schön zu sehen, wie einige wenige Visionäre mit der Idee einer geeinten Menschheit die Welt so aus dem Takt bringen, dass die Großmächte dem vergleichsweise hilflos gegenüberstehen. Auch wenn es natürlich nur ein SciFi-Roman ist, macht dies mir persönlich ein wenig Hoffnung, dass die Menschheit trotz aller Konflikte und politischer Unsicherheiten doch noch nicht verloren ist.

Band 10 trägt den Titel Im Licht der Wega und wird uns hoffentlich vollends in ein Abenteuer fern von unserem eigenen Planeten befördern.


Perry Rhodan NEO – Band 9 – Rhodans Hoffnung
Autor: Frank Borsch
Verlag: Pabel Moewig Verlag (Januar 2012)
Umfang: 160 Seiten
Sprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Auch als Hörbuch verfügbar!