Science Fiction, Fantasy & Besonderes
Kategorie: Bücher
Science Fiction

PR NEO 10 - Im Licht der Wega

16.08.2017

Sommer 2036: Für die Menschheit ist eine neue Ära angebrochen. Perry Rhodan und eine Gruppe von Begleitern starten zum ersten interstellaren Flug der Menschheit.

Ihr Ziel: das Wega-System.

Dort tobt eine unbarmherzige Schlacht zwischen zwei ungleichen Völkern. Rhodan greift auf Seiten der Schwächeren in den aussichtslosen Kampf ein. Denn der Ausgang der Schlacht entscheidet über die Zukunft der Menschheit.

Auf der Erde herrschen währenddessen Panik und Angst. Fremdartige Außerirdische besetzen den Planeten. Sie haben nur ein Ziel: Beute machen. Rhodans Freund Reginald Bull stellt sich der Gefahr und gerät in einen Hinterhalt.


Das Buch

Im Licht der Wega ist der zweite Band der Staffel Expedition Wega. Nachdem im vorherigen Band der Übergang zur neuen Staffel gestaltet wurde, stellt Im Licht der Wega weitere Charaktere vor und führt tiefer in die Haupthandlung der Staffel ein.

Neben Perry Rhodan, der im Wega-System Zeuge einer Schlacht außerirdische Völker wird, begleiten wir auch Rico, den humanoiden Roboter. Über Herkunft und Aufgabe des Androiden ist bisher nur wenig bekannt; auch sein Verbleib ist für die anderen Figuren nach wie vor rätselhaft. Als Leser erfahren wir zwar (noch?) nicht, warum sich Rico im Solsystem befindet, aber wir erfahren mehr über seine Natur und sein nächstes Ziel.

In Terrania treffen unterdessen Reginald Bull und einige der Mutanten auf eine neue Spezies: die Fantan. Ihr Schiff ist bereits im letzten Buch vor den Grenzen der Stadt gelandet und nun steht ein Kennenlernen der Völker bevor. Natürlich möchten die Terraner herausfinden, warum diese fremdartigen Wesen ausgerechnet jetzt auf der Erde auftauchen und ob sie eine Gefahr für die Menschheit darstellen.

Exakt in diesem Augenblick brach der Schutzschirm der beschossenen Einheit.
Die längliche Schiffshülle barst unter einer gigantischen Explosion.
Flammenspeere tanzten auf der entweichenden Schiffsatmosphäre
und erstickten im Vakuum.

Wie schon in Vision Terrania, wird auch in dieser Staffel der zweite Band dazu genutzt, neue Charaktere einzuführen, ohne dass dem Leser sofort klar ist, welche Rolle diese zukünftig übernehmen werden oder wie sie mit den Ereignissen rund um die Hauptfiguren zusammenhängen. Als Leser finde ich dieses Vorgehen sehr interessant und es motiviert mich zum Weiterlesen.

Nachdem die Arkoniden den Menschen recht ähnlich sind, ist es interessant zu beobachten, wie die Figuren auf die fremdartigen, zylinderförmigen Fantan reagieren und welche Probleme zu lösen sind. Man darf gespannt sein, welche Motive sie nach Terrania gelockt haben und wie die Menschheit mit dieser (weiteren) Begegnung umgehen wird.


Das Fazit

Mit Im Licht der Wega gelingt der vollständige Einstieg in die neue Story. Die Menschen sind von nun an nicht mehr auf das Solsystem begrenzt, sondern können - wenn auch vorerst nur mit Hilfe der Arkoniden – benachbarte Systeme bereisen.

Wie sich diese grundlegende Veränderung auf die Menschheit auswirkt, lässt sich hoffentlich in den kommenden Büchern beobachten. Werden die Menschen ihre Ängste überwinden? Wie werden sich die Ansichten auf globale Themen wie Hunger, Klimakatastrophen und politische Unsicherheiten verändern?

Band 11 trägt den Titel Schlacht um Ferrol und wird hoffentlich die eine oder andere Antwort bereithalten.


Perry Rhodan NEO – Band 10 – Im Licht der Wega
Autor: Christian Montillon
Verlag: Pabel Moewig Verlag (Februar 2012)
Umfang: 160 Seiten
Sprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Auch als Hörbuch verfügbar!