Science Fiction, Fantasy & Besonderes
Kategorie: Bücher
Science Fiction

Perry Rhodan - Zeitspringer

20.05.2017

Das Jahr 1523 Neuer Galaktischer Zeitrechnung: Seit Jahrtausenden reisen die Menschen zu den Sternen. Sie haben zahlreiche Planeten besiedelt.

Perry Rhodan, der die Menschheit von Beginn an ins All geleitet hat, fliegt zu einem Kleinstplaneten am äußersten Rand des Sonnensystems. Dort haben Archäologen eine rätselhafte Entdeckung gemacht – Rhodan stößt auf eine mysteriöse Grabstätte.

Der Fund stellt eine Verbindung zu Rhodans Vergangenheit her – es geht mehr als eineinhalb Jahrtausende zurück. In der späten Phase des Solaren Imperiums ist die Menschheit in verfeindete Sternenreiche zersplittert, es droht ein gigantischer Bruderkrieg.

Immer wieder treten besondere Menschen auf. Sie verfügen über Begabungen, die sie aus der Masse hervorheben. Auf zwei von ihnen trifft Rhodan – es sind die ZEITSPRINGER ...


Der Autor

Der Wuppertaler Uwe Anton studierte Germanistik und Anglistik. Seit 1980 ist er als freiberuflicher Schriftsteller in den Bereichen Science-Fiction, Krimi und Horror tätig. Im Zuge seines Schaffens und den damit verbundenen Recherchen entstanden auch Sachbücher wie etwa die Star Trek Enzyklopädie oder Donald Duck. Ein Leben in Entenhausen. Er übersetzte außerdem hunderte Comics, Romane und Kurzgeschichten ins Deutsche.

Nachdem er 1995 seinen ersten Perry Rhodan Roman veröffentlichte, gehört er bereits seit 1998 fest zum Perry-Rhodan-Autorenteam, wo er von 2009 bis 2013 sogar die Handlungsvorgaben für die Hauptreihe verfasste. Auch für das Exposé der Terminus-Reihe ist er verantwortlich.


Das Buch

Zeitspringer ist der erste Teil der neuen TERMINUS-Reihe, die parallel zur Standard-Reihe als Heftroman erscheint. Die Reihe wird insgesamt 12 Hefte umfassen und laut Perrypedia im September 2017 ihren Abschluss finden.

Wie auch die klassische Perry-Rhodan-Reihe erscheint Terminus im handlichen A5-Format mit etwas über 60 Seiten pro Heft und bietet daher eine perfekte kurzweilige und überschaubare Lektüre für unterwegs. Natürlich wird auch weiterhin an der Tradition festgehalten, dass jedes Heft von einem anderen Autor verfasst wird. Auf der Verlagswebseite findet sich stets eine aktuelle Übersicht über die bisher erschienenen und das kommende Heft.

Im ersten Teil der neuen Miniserie werden Agenten des feindlich gesinnten Imperiums Dabrifa am Rande des Solsystems (das Sonnensystem unserer Erde) festgenommen, nachdem diese mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen haben. Ursprünglich sollten sie einen unmittelbar bevorstehenden Angriff auf das Solsystem vorbereiten, weshalb sie zur medizinischen Versorgung und anschließenden Befragung nach Terrania - der Hauptstadt der Erde - verbracht werden. Dort wird schnell deutlich, dass sie unter einer seltsamen Kondition leiden, die sich anfangs weder die Spione selbst noch die Terraner um Perry Rhodan erklären können. Die Lösung dieses Rätsel wirft jedoch mehr Fragen auf als sie beantwortet.

Juki Leann war kalt; sie fror erbärmlich. Und sie fühlte sich schwach, so schwach, dass sie kaum die Augen öffnen konnte. Es gelang ihr, wenngleich nur unter großen Mühen. Zuerst sah sie ihre Umgebung lediglich verschwommen. Sie erlebte keine Überraschung, noch immer war sie in der Zelle, von der sie vermutete, dass sie sich in Imperium-Alpha befand. Aber etwas musste mit ihr geschehen sein. Diese Kälte, die plötzliche Schwäche ... Was hatte das zu bedeuten?

Zur besseren zeitlichen Einordung der Handlung empfiehlt sich die kurze Umrechnung des Jahres 1523 Neuer Galaktischer Zeitrechnung (kurz: NGZ) in unsere Maßstäbe, wonach wir uns im Jahr 5110 n. Chr. befinden. Praktischerweise beginnen neue Kapitel immer mit dem Hinweis auf die der nachfolgenden Handlung zugrundeliegenden Zeitannahme, sodass sich eine Zuordnung erfreulich einfach gestaltet.

Wie ich bereits in meiner Rezension zu Perry Rhodan 2900 - Das kosmische Erbe erwähnt habe, erhielt ich das erste Heft der Terminus-Reihe mit einem vom Pabel-Moewing Verlag bereitgestellten Einsteigerpaket, das zusätzlich auch eine Broschüre mit Hintergrundinfos, Charaktervorstellungen und relevanten historischen Ereignissen beinhaltete. Da die Perry Rhodan-Reihe bereits seit 1961 wöchentlich fortgesetzt wird, ist der dahinterstehende Kosmos - das Perryversum - entsprechend groß. Zum besseren Verständnis kann ich daher jedem Einsteiger nur empfehlen, der Broschüre auf der Verlags-Webseite ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken.


Das Fazit

Nachdem ich nun noch ziemlich neu im Perryversum bin, bietet eine in sich geschlossene Miniserie wie Terminus eine vergleichsweise geringe Einstiegsbarriere.

Auch wenn mir die Geschichte bisher wirklich gut gefallen hat, weiß ich momentan noch nicht, ob ich die Terminus-Heftromane weiterlesen werde, da ich parallel die Hauptreihe weiterverfolgen werden und mein Freizeit leider kaum für beide Serien ausreicht.

Ich hoffe aber darauf, dass die Terminus-Reihe nach Serienabschluss als Sammelband in Buchform veröffentlicht wird, sodass ich diese anschließend "am Stück" lesen kann.


Perry Rhodan – Terminus 1 – Zeitspringer
Autor: Uwe Anton
Verlag: Pabel-Moewig Verlag (April 2017)
Umfang: 66 Seiten
Sprache: Deutsch
Format: Heft