Science Fiction, Fantasy & Besonderes
Kategorie: Bücher
Science Fiction

Perry Rhodan - Konfrontation auf Mimas

28.05.2017

Tausendfünfhundert Jahre nach dem Aufbruch ins All hat sich die Menschheit über die Milchstraße ausgebreitet. Welten sind besiedelt worden, neue Sternenreiche sind entstanden. Doch die Bewohner vieler Welten fühlen sich der Erde nicht mehr verbunden – sie bilden die Antiterranische Koalition.

Perry Rhodan will einen Bruderkrieg verhindern. Er ruft am 30. Oktober 3430 den Fall Laurin aus. Das gesamte Sonnensystem wird fünf Minuten in die Zukunft versetzt – alle Angreifer laufen ins Leere.

Im letzten Moment dringen Juki Leann und Darren Zitarra ins Solsystem vor. Die Agenten werden von den Ausläufern des Zeitschirms erfasst. Seither können sie durch die Zeit springen. Dadurch decken sie eine große Gefahr auf.

Widerstrebend verbünden sie sich mit den Terranern – und es kommt zur KONFRONTATION AUF MIMAS ...


Der Autor

Roman Schleifer ist selbst seit seiner Kindheit begeisterter Rhodan-Fan, gehörte zu den Gründern des Wiener PR-Stammtischs und verfasste bereits als Teenager erste Kurzgeschichten.

Wie unter anderem auch Mathiak - Autor des zweiten TERMINUS-Hefts - schrieb er für die Fantasy-Reihe SunQuest, woran sich schriftstellerische Tätigkeiten für die Perry Rhodan-Reihen STELLARIS und STARDUST anschlossen.

Von Leser zum Autor in der eigenen Lieblingsreihe - vermutlich der Traum vieler Anhänger jeglicher Fandoms.


Das Buch

Mit Konfrontation auf Mimas erschien am 19. Mai 2017 der dritte Teil der Perry Rhodan-Miniserie TERMINUS.

Nachdem die dabrifanischen Agenten Leann und Zitarra im ersten Teil vom Solsystem gefangen genommen wurden und im zweiten Teil eine spannende aber erfolglose Flucht quer durch Terrania absolviert haben, befinden sie sich in Teil 3 auf Mimas, einem Saturnmond mit hervorragenden medizinischen Einrichtungen.

Der Hyperphysiker Bievre soll dort die Eigenheiten und Gefahren der Zeitsprünge, denen die beiden Agenten unfreiwillig unterliegen, näher erforschen. Neben einer angemessenen medizinischen Versorgung der Agenten geht es natürlich primär darum, für das Solsystem verwertbare Informationen zu erhalten.

Während in Flucht durch Terrania meist Agentin Leann im Mittelpunkt steht, bietet der dritte Teil verstärkt Einblicke in die Motive von Agent Darren Zitarra. Unfreiwillig erhält dieser Einsicht in Leanns Vergangenheit, was sein Bild von ihr stark beeinflusst und neue Handlungsoptionen nach sich zieht.

Der Boden und der verbliebene Teil der Geräte waren mit Staub überzogen. Mit dem Antigrav flog sie zu einer der Konsolen und wischte mit dem Zeigefinger darüber. Ob sie sich wirklich elf Jahre in der Zukunft befand?
Du musst zu diesem Terminal!

Nichtsdestotrotz bleibt Agentin Leann gefühlt der wichtigere der beiden Charaktere. Es wird offenbart, wie sie den Weg zum dabrifanischen Geheimdienst fand, obwohl bereits in den ersten beiden Heften deutlich geworden ist, was sie vom Imperator und seinen zweifelhaften Methoden hält.

Erstmals erhält der Leser auch einen Hinweis darauf, dass der Begriff Terminus noch Rätsel aufgeben und in den nachfolgenden Heften stark an Bedeutung gewinnen wird.


Das Fazit

Nach einer rasanten Flucht kehrt nun wieder vermehrt Forschergeist in die Handlung zurück, was aber bei Weitem nicht heißt, dass diese vermeidliche Ruhe lange erhalten bleibt. Die Handlung bleibt spannend und endet mit einem Cliffhanger.

Jetzt heißt es leider erstmal abwarten, wie es mit Kampf um Merkur (Teil 4) in der kommenden Woche weiter geht.


Perry Rhodan – Terminus 3 – Konfrontation auf Mimas
Autor: Roman Schleifer
Verlag: Pabel-Moewig Verlag (Mai 2017)
Umfang: 64 Seiten (Printausgabe)
Sprache: Deutsch
Format: eBook